MoveArtXchange Veranstaltungen & Workshops 2019


music + dance meets Karate

12. Mai 2019 | 10.00 - 17.00 Uhr | KONZERTHALLE CARL PHILIPP EMANUEL BACH

Seid dabei - spürt den groove!

Ein Workshop mit der Choreografin Kati Heidebrecht, Karatelehrer Frank Herrmann und Musikern des Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt (Oder).

Was hat Karate, die uralte Kampfkunst aus Japan, mit dem argentinischen Tango und dem amerikanischen Streetdance gemeinsam?

Alle Disziplinen erfordern eine hohe Konzentration und sind ausgesprochen energiegeladen. Tempo und Beweglichkeit ist in allem gefragt. In unserem Workshop fügen wir mit Euch alle Disziplinen zusammen zu einer ganz neuen Form. Ihr dürft gespannt sein, was dabei rauskommt!

Meldet Euch an und seid dabei!


Die Geschichte des Soldaten oder Der mit dem Teufel spielt!

18. Januar 2019 | 10.00 Uhr und 18.00 Uhr | KONZERTHALLE CARL PHILIPP EMANUEL BACH

Igor Strawinsky: »Die Geschichte vom Soldaten« Suite
Brandenburgisches Staatsorchester, Jürgen Bruns, Dirigent

Mit Wolf Widder (Regie) | Kati Heidebrecht (Choreographie) | Jürgen Bruns (Dirigent) | Katja Lebelt (Ausstattung)Femke Soetenga (Gesang) | Thomas Christ (Gesang) | Anne Kathrin Meier | 9. Klasse des Karl-Liebknecht-Gymnasiums

Wen würde die Aussicht auf Reichtum nicht verführen?! In Strawinskis berühmter »Geschichte vom Soldaten« lässt dieser sich vom Teufel verführen – und schenkt ihm für das Versprechen von unendlichem Reichtum das Kostbarste und Liebste, was er hat: seine Geige – also in Wirklichkeit seine Seele. Wodurch lassen sich heutige Jugendliche verführen? Durch Geld? Drogen? Medien? Die Aussicht auf Berühmtheit? Diesen Fragen gehen Schüler der neunten Klassen des Liebknecht-Gymnasiums in unserer Geschichte nach: Die Inszenierung bettet die Suite aus Strawinskys »Die Geschichte vom Soldaten« in eine sehr reale, heutige Rahmenhandlung ein und führt sie weiter: «Der mit dem Teufel spielt«!

Zwar gibt es da Solisten – in unserem Fall renommierte Sängerschauspieler - aber wesentlicher Teil der Inszenierung sind die Schüler, die den sich im Stück stellenden bohrenden Fragen in dreitägigen verschiedenen Workshops nachgegangen sind. Ihre Erkenntnisse, ihre Arbeiten fließen in unsere Inszenierung ein: Theaterszenen, nachgespielte Chat-Verläufe, Interviews und Conferences mit Publikum und Darstellern, eigens komponierte Musik, Ausstattung, Kostüme und Maske. Die breite Palette an Ausdrucksmöglichkeiten zeigt die Kreativität der Workshop-Teilnehmer und ist Bestandteil des Abends.

Infos und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
TICKETS: Kleist Forum Frankfurt / T 0335 40 10 120 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Du willst dabei sein?

Hier kannst du dich für einen oder mehrere Workshops anmelden!



Copyright © BSOF 2019 | Infos und Anmeldung unter: 0157-39568042 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!