MoveArtXchange Mediathek

music+dance meets Karate 12.05.2019

Konzerthalle »C. Ph. E. Bach«


Was hat Karate, die uralte Kampfkunst aus Japan, mit dem argentinischen Tango und dem amerikanischen Streetdance gemeinsam? Am 12.05.19. haben wir entsprechende Antworten in der Konzerthalle zusammen versucht herauszufinden. Hier ein paar von der MOZ herausgegebenen Eindrücke des Teams: "Musik und Karate haben beide mit Rhythmus zu tun. Beides in einer Geschichte auf einen Punkt zu bringen, ist ein Abenteuer. Was dabei herauskommt, das Spannende" - Anne Kathrin Meier "Das mündet aus Verzweiflung in die positive Wut, sich Aufmerksamkeit zu greifen. Für mich ist es eine Energieleistung zu zeigen: Ich bin wer, ich bin hier" - Farid Halim

    Weitere Bilder findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

    Den Augenblick festhalten 26.01. & 28./29.01.2019

    KATHOLISCHE SCHULE BERNHARDIUM FÜRSTENWALDE/SPREE


    IN UNSEREM WORKSHOP „DEN AUGENBLICK FESTHALTEN“ WERDEN WIR ETWAS ÜBER DIE HACHSCHARA ERFAHREN, LERNEN DIE BILDER VON HERBERT SONNENFELD KENNEN UND WERDEN VERSUCHEN, AUS DIESEN BILDERN SO VIELE INFORMATIONEN WIE NUR MÖGLICH ÜBER DIE SITUATION DIESER JUGENDLICHEN DAMALS HERAUSZUFILTERN. IN EINEM ZWEITEN TEIL DES WORKSHOPS WERDEN WIR DURCH DAS EIGENE FOTOGRAFISCHE NACHEMPFINDEN DIESER BILDER EIN GEFÜHL DAFÜR BEKOMMEN, WIE SICH EINE LEBENSSITUATION IN EINEM BILD VERDICHTEN KANN.

    mit Boris von Poser- Produzent, Autor, Regisseur, Schauspieler und Andre Krummel - Filmemacher

      Wenn Sie den Film zur Verfügung haben möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff: „Den Augenblick festhalten“. Gerne werden wir den direkten Link zum Film an Sie senden.

      Die Geschichte vom Soldaten oder der mit dem Teufel spielt - Premiere 18. Januar 2019

      Konzerthalle „C. Ph. E. Bach“ - Frankfurt (Oder)


      Die Inszenierung bettet die Suite aus Strawinskys „Die Geschichte vom Soldaten“ in eine sehr reale, heutige Rahmenhandlung ein. Die Gesamtproduktion ist ganz speziell auf die Beteiligung jugendlicher Darsteller zugeschnitten. Sie werden in einem dreitägigen Workshop Teil der Aufführung werden und neben den drei Hauptdarstellern und dem Orchester auf der Bühne stehen.
      Bei "Histoiredu Soldat“ ist das Thema die Selbstentfremdung durch Verführung zum Reichtum.
      Mit der Geige verkauft der Soldat seine "Seele" und erst durch das Wiedererlangen seiner Geige wird er "komplett" und fähig, sich in die Prinzessin zu verlieben.
      Die Figur des Teufels steht in der Inszenierung als Synonym für die Verführung. Wir untersuchten in Workshops, was Verführung sein könnte. Heute. Für die Jugendlichen.
      Dabei tauchten zum Beispiel auch die Verführung durch Drogen oder Medien auf.
      In der Rahmenhandlung kommen Jugendliche in Kontakt mit dem „Teufel“ -dieser fasziniert unter anderem dadurch dass er/sie eine ziemlich coole Sängerin von Rock -und Popsongs ist. „Teufelssongs“ von den Rolling Stones, Dead Can Dance, Skilletund anderen Interpreten werden gesungen und gespielt und vom gleichen Kammermusikensemble des BSOF wie in der Strawinsky Suite begleitet.
      Dies ist eine MAX-Mobil-Produktion. Sprechen Sie uns an, wenn wir mit den Workshops und dem Stück auch zu Ihnen kommen sollen!!

      Die Geschichte vom Soldaten oder der mit dem Teufel spielt - Workshop

      Konzerthalle „C. Ph. E. Bach“ - Frankfurt (Oder)


      Neues Jahr, neues Konzept: die MAX-Workshops bewegen sich!
      Im Rahmen unseres neues MAX-mobil-Konzepts haben die Schüler der 9. Klasse des Karl-Liebknecht-Gymnasiums in FFO sich ihre eigenen Beiträge zu der Inszenierung in drei Workshops erarbeitet: Theaterszenen, nachgespielte Chat-Verläufe, Interviews und Konferenzen mit Publikum und Darstellern, eigens komponierte Musik, Ausstattung, Kostüme und Maske. Diese breite Palette an Ausdrucksmöglichkeiten zeigt die Kreativität der Workshopteilnehmer.
      Die Workshops haben sowohl in der Schule, als auch in der Konzerthalle stattgefunden. Dort haben sich die Jugendlichen zusammen mit dem MAX-Team mit dem Thema „die Selbstentfremdung durch Verführung zum Reichtum” beschäftigt.
      Die Gesamtproduktion, die von Strawinskys Werk "Histoire du Soldat“ inspiriert ist, ist ganz speziell auf die Beteiligung jugendlicher Darsteller zugeschnitten. Sie werden in einem dreitägigen Workshop Teil der Aufführung werden und neben den drei Hauptdarstellern und dem Orchester auf der Bühne stehen.

        Auf und Davon: Das CrossOderConcert - 24.11.2018

        Konzerthalle „C. Ph. E. Bach“ - Frankfurt (Oder)


        Am 24.11.18. stellte das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt unter der Leitung von Dirigent Mariano Domingo eine musikalische Reise vor.
        Diese Reise durch verschiedene musikalische Welten haben wir #CrossOderConcertgenannt und in Zusammenarbeit mit Kati Kabumm(Choreographin), FemkeSoetenga, Thomas Christ (Gesangcoaches/Sänger) und Wolf Widder (Regisseur) und dem MAX-Team und der MAX-Crew präsentiert.
        Insbesondere bedanken wir uns bei: Celine, Julia, Ella, Franziska, Hanna, Hermine, Josefine, Maja, Marina, Marlene, Somita, Theresa und allen Menschen, die in diesem Jahr in unseren Workshops mitgewirkt haben. Ohne Euch wäre dieses erfolgreiche Jahr nicht möglich gewesen.
        Wir freuen uns darauf, was das neue Jahr bringen wird!

          Auf und Davon 31.10 / 01.11. und 02.11.2018

          Konzerthalle „C. Ph. E. Bach“ - Frankfurt (Oder)


          Für unsereses großes MAX Jahresabschlusskonzert von 2018 haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zusammen mit dem MAX-Team sowie dem Orchester während drei wunderbarer, spannender und intensiver Workshop-Tage gearbeitet.
          Danke an Celine, Ella, Emilie, Franzi G., Franzi H., Hanna, Hermine, Josefine, Julia, Maja, Marina, Marlene, Paula und  Somita für ihr Talent und die guten Vibes.

          mit Femke Soetenga - Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin, Kati Kabumm - Choreographin und Thomas Christ - Musical-Darsteller & Vocalcoach

            Den Augenblick festhalten 15.09. & 17./18.09.2018

            Kulturscheune in Neuendorf im Sande / Waldorfschule Frankfurt (Oder)


            In unserem Workshop „Den Augenblick festhalten“ werden wir etwas über die Hachschara erfahren, lernen die Bilder von Herbert Sonnenfeld kennen und werden versuchen, aus diesen Bildern so viele Informationen wie nur möglich über die Situation dieser Jugendlichen damals herauszufiltern. In einem zweiten Teil des Workshops werden wir durch das eigene fotografische Nachempfinden dieser Bilder ein Gefühl dafür bekommen, wie sich eine Lebenssituation in einem Bild verdichten kann.

            mit Boris von Poser- Produzent, Autor, Regisseur, Schauspieler und Andre Krummel - Filmemacher

              Wen Sie den Film zur Verfügung haben möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff: „Den Augenblick festhalten“. Gerne werden wir den direkten Link zum Film an Sie senden.

              Die Oder. Grenze oder Sehnsucht? Aufbruch oder Ende? 13. - 17.08.2018

              Oderberge Lebus


              Der Workshop beschäftigt sich mit der Sehnsucht nach Aufbruch oder Ferne und der gleichzeitigen Angst davor. Die Dozenten erforschen mit Euch tänzerische und fotografisch/filmische Möglichkeiten, sich auszudrücken.

              mit Kati Heidebrecht - Choreografin und Matthias Rümmler - Fotograf

                Feel your beat - 10.06.2018

                Modernes Theater Oderland


                Wie sampelt man einen Song?

                mit Femke Soetenga - Musicalartist, Pelle Parr - Percussion, Komposition Malgorzata Picz Dolmetscherin, Gesang

                  Hier, dort und andere Welten - 09.06.2018

                  Konzerthalle Frankfurt (Oder) DEUTSCH/POlnisch


                  Lieder aus dem Musikstück „Fiddler on the Roof“ singen, umwandeln und szenisch bearbeiten

                  mit Malgorzata Picz - Dolmetscherin Gesang, Anne Kathrin Meier - Konzertpädagogik Gesang, Stefan Große Boymann - Kontrabass, Jürgen Tesch - Gitarre

                    Zielgruppe Jugend - 07.06.2018

                    MIKADO Frankfurt (Oder)


                    Workshop zu Kommunikation mit Jugendlichen

                    Workshop in Kooperation mit der Plattform kulturelle Bildung

                      Von fremden Ländern und Menschen - 05. + 06.05.2018

                      Konzerthalle Frankfurt (Oder)


                      Musicaldarsteller, Harfe - Pop, Musikcollage

                      mit Femke Soetenga, Thomas Christ - Musicalartist, Susanne Heutling - Harfe

                        Meine Heimat ist die Zukunft - 03./18.03. + 29.04.2018

                        Schauspielschule Charlottenburg


                        Freundschaft, Erwachsen werden, Fernweh, Liebe, Hass

                        mit Tobias Borchert; Daniel Fuhrmann; Lucas Weißbach - Schauspieler

                          Feel the Beat 27. + 28.01.2018

                          Golzow


                          Rhythmus, Beats, Instrument? Sound für dich und dein zuhause

                          mit Femke Soetenga - Musicalartist, Pelle Parr Komponist Percussionist Kati Heidebrecht - Choreografie

                            Eröffnungskonzert - 28.11.2017

                            Konzerthalle Frankfurt (Oder)


                            Eröffnungskonzert Choreo mit Kids, Gesang mit Kids

                            mit Femke Soetenga, Thomas Christ - Musicalartist, Kati Heidenrecht Choreografie + EINSHOCH6 + Oliver Tardy

                              You Cant stop the beat - 26. + 27.11.2017

                              Müllrose, Lebus und Frankfurt (Oder)


                              Verborgene Talente, Singen, Tanzen, moven, groven

                              mit Femke Soetenga, Thomas Christ - Musicalartist, Kati Heidebrecht - Choreografie

                                Meine Heimat ist die Zukunft - 16.11.2017

                                Konzerthallte Frankfurt (Oder)


                                Freundschaft, Erwachsen werden, Fernweh, Liebe, Hass

                                mit Fanny Staffa - Regisseur, Tobias Borchert; Daniel Fuhrmann; Lucas Weißbach - Schauspieler

                                  Copyright © BSOF 2019 | Infos und Anmeldung unter: 0157-39568042 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!